Avocado-Zoom-In

Avocado mal anders!

Liebe Leser,

In dieser Rubrik werde ich Euch immer wieder mit neuen Rezepten versorgen. Ich muss sagen, dass ich nicht sooo gern koche 😳 , aber für Euch werde ich mich bemühen 😆 . Ich werde Euch in diesem Blog vor allem Sachen vorstellen, die schnell und einfach zubereitet werden.

Mein Rezept für Weihnachtsplätzchen kennt ihr ja bereits. Besonders in dieser Jahreszeit ist es bei uns in der Familie sehr begehrt und auch auf Grund dessen, dass mein Sohn eine Milcheiweißunverträglichkeit hat, ist es praktischer für mich selbst etwas zu backen oder zu kochen um das Milcheiweiß ausschließen zu können.

Heute habe ich zum Mittag essen beispielsweise im Backofen Kartoffeln mit Hänchen aufgebacken. Das geht schnell und ist nicht so fettig, wie wenn man es in der Pfanne zubereiten würde. Dazu gab es eine leckere Avocado Creme.  Diese kann sowohl auf`s Brot geschmiert werden oder auch als Salatersatz gegessen werden.

Und weil`s heute schnell ging und lecker war, hab ich mich entschlossen mein Rezept für die Avocado Creme mit Euch zu teilen!

Zutaten für Avocado Creme

Ihr benötigt für die oben gezeigte Menge an Avocado Creme folgende Zutaten:

  • 1 Avocado
  • 1 gekochtes Ei
  • 2 TL Oivenöl
  • halbe Zitrone
Benötigte Zutaten für meine Avocado Creme
Benötigte Zutaten für meine Avocado Creme

Die Avocado sollte geschält, vom Kern getrennt werden und in kleine Stücke geschnitten werden. Danach muss die Avocado mit einem Kartoffelstampfer am besten gestampft werden. Danach schneidet man das Ei auch in kleine Stückchen und gibt es zu der Avocado hinzu. Ich verrühre die Avocado mit dem Ei und Stampfe noch ein bisschen weiter beide Sachen zusammen. Ich würde nicht empfehlen es mit einem Stabmixer zu machen weil es sonst sehr flüssig wird und ihr es nicht mehr als Salat essen könnt, sondern nur auf`s Brot.

Jetzt gebt ihr 2 TL Olivenöl hinzu und verrührt es mit einem Löffel. Jetzt ist würzen angesagt. Je nach Geschmack eine Brise Salz und etwas Pfeffer hinzu geben und zum Schluss die Zitrone mit der Hand auspressen. Normalerweise presse ich eine halbe Zitrone aus, aber hier gilt dasselbe wie mit dem Salz, je nach Geschmack. Daher probiert bitte immer zwischendurch wenn ihr es zubereitet.

Die Zitrone gibt der Avocado Creme eine gewisse Frische und hält sie grün. Ohne Zitrone wird die Avocado Creme schnell braun, daher auch für diejenigen die keine Zitronen mögen, besser ist wenigsten ein Schuss rein zugeben für den Erhalt der schönen grünen Farbe.

Das wars auch schon. Die Avocado Creme ist jetzt fertig und kann sowohl aufs Brot oder als Salat verzehrt werden! Guten Appetit!

Avocado Creme
Avocado Creme

Wie findet ihr mein Rezept? Habt ihr Lust bekommen es nach zu machen oder habt ihr ein anderes interessantes Rezept für mich? Über Kommentare würde ich mich sehr freuen!

Schau auch

Schockobrownie

Schoko Brownies Rezept – Süss und lecker!

Wie so oft in letzter Zeit, möchte ich auch diesen Sonntag eine Zubereitungsanleitung für Schocko …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Per E-Mail weiterleiten