Wellness zu Hause Gesichtspflege AHAWA Chanel

Eine Auszeit – Wellnesstag zu Hause mit Produkten vom Toten Meer

Um sich einfach mal zu entspannen und den Körper zu verwöhnen, fahren viele Frauen in teure Wellnesshotels, denn seien wir mal ehrlich, auf so einen Tag voller Ruhe und Erholung hat doch jede Frau Lust, oder?!! Durch gutes Zeitmanagement und ausgesuchte Pflegeprodukte, lässt sich so ein Beautytag aber auch super zu Hause organisieren.

Wellness zu Hause Gesichtspflege AHAWA Chanel
Verwendete Produkte

Das Toten Meer zu Hause geniessen

Wäre das nicht toll? Das Tote Meer ist eine SPA Oase aus sehr stark salzhaltigem Wasser. Es ist mit zahlreichen Spurenelementen wie Magnesium, Kalzium, Kalium, Eisen und vielen mehr angereichert, welche dazu dienen unsere Haut gesund und fit zu erhalten und mehr Feuchtigkeit aufzunehmen. Und weil ich nicht mal eben nach Israel oder Jordanien fliegen kann um mich am Toten Meer zu baden, mache ich einige Prozeduren mit den passenden Pfegeprodukten zu Hause.

Schritt 1 – Gesichtsreinigung

Im Gegensatz zu meiner täglichen Pflegeroutine, lege ich heute einen ganzen Wellness Nachmittag ein und nutze dazu ganz besondere Produkte zur Gesichtsreinigung. Ich habe von Freunden aus Israel eine AHAWA Cleansing Creme geschenkt bekommen, die gründlich gereinigt. Die für alle Hauttypen geeignete Creme beamt mich zumindest mental ein wenig an das Tote Meer.

AHAWA ist nämlich eine israelische Pflegemittel Firma, dessen Pflegeprodukte aus Totem Meer Salz gemacht werden. Die angereichrte Reinigungscreme verhilft der Haut Feuchtigkeit aufzunehmen und sorgt so für einen Frischekick im Gesicht. Meine Creme ist zwar aus Israel eingereist, diese gibt es jedoch auch hier in Deutschland zu kaufen. Eine große Auswahl bietet beispielsweise die Stadt-Parfümerie Pieper.

Schritt 1 & 2: Ahawa Cleansing Cream & Schlamm Maske mit Totem Meer Salz von Montagne Jennesse

Schritt 2 – Gesichtsmaske & Lippenpeeling

Nach der gründlichen Reinigung mit der Ahawa Cleansing Creme, gönne ich meiner Haut noch eine tolle Maske, die ebenfalls mit Beigabe vom Salz aus dem Toten Meer angereichert ist. Die Anti Stress Schlamm Maske von Montagne Jennesse wird für ca. 10 Minuten auf die reine Haut aufgetragen. Mit Seetang und Meeresalgen sorgt sie für eine weiche Haut.

Auch meine Lippen werden an diesem Tag wieder etwas verwöhnt. Für einen zarten Kussmund trage ich mein selbstgemachtes Peeling auf und lasse es ein paar Minuten einwirken. Do it Yourself Anleitung  gibt es hier.

Schlamm Maske gegen Stress von Montagne Jeunesse
Schlamm Maske gegen Stress von Montagne Jeunesse

Schritt 3 – Hand- und Fußpflege

Nun geht’s ans eingemachte. Dabei geht es mit den Händen immer sehr schnell voran. Anders sieht es bei den Füßen aus. Da sie im Winter eher wie Stiefkinder behandelt werden, ist es zum Sommer hin um so schwieriger sie wieder in Top Form zu pflegen.

Zunächst mache ich daher ein schönes Fußbad. Das warme Wasser weicht die Haut auf, sodass ich anschließend die Hornhaut ganz leicht mit dem Hornhaut Hobel entfernen kann. Dabei versuche ich minimal zu arbeiten, da sie, je mehr man entfernt, desto mehr auch nachwächst.

Anschließend gehe ich mit der Fußfeile nochmals über die Fersen, um überschüssige Hautpartien glatt zu feilen. Hornhaut Hobel und Fußfeile sind bei de von Credo Solingen und sind in jeder Drogerie erhältlich. Zum Schluss eine beliebige Fußcreme drauf und die Nägel lackieren 🙂

Schritt 3: Hornhaut Hobel & Fußfeile von Credo

Fazit

Natürlich lassen sich solche Prozeduren mit Kindern nur selten machen, aber besser selten als nie. Klar würde auch ich liebend gerne in ein Wellness Hotel fahren und mich verwöhnen lassen, aber mit den richtigen Produkten kann man sich die Wellness Oase auch nach Hause holen, ausser der Dienstleister Luxus, der natürlich hier ausbleibt 🙁 Bis dahin heißt es also, Do it yourself !!!

Schau auch

Batiste Dry Shampoo Blush und Heavenly Volume

Batiste Blush & Heavenly Volume Trockenshampoo

Heute möchte ich euch zwei tolle Sorten des Batiste Dry Shampoo vorstellen. Wer kennt es …

4 Kommentare

  1. WOW! Was für ein schöner Bericht…

    LG Lu

  2. Klasse geschrieben, wie aus ner Zeitung 😀 Ich mag dein Stil 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Per E-Mail weiterleiten