Urlaubsvorbereitung – Fußpflegeroutine

Bei uns in Düsseldorf hat sich der Sommer leider schon verabschiedet. Es regnet zwischendurch und auch die Temperaturen bewegen sich langsam aber sicher Richtung Herbst. Die Füße werden wieder wärmer eingepackt und verschwinden in geschlossenen Schuhen. Damit ich aber am Strand bedenkenlos in Flip Flops und Sandalen rum laufen kann muss ich meine Füßchen noch ein wenig pflegen, daher möchte ich heute über meine Fußpflegeroutine berichten. Wie ich dabei vorgehen und welche Produkte ich nutze könnt ihr hier nachlesen.

Fußpflegeroutine Schritt für Schritt

Für meine Fusspflege benutze ich ein Set von Mary Kay. Es ist eine amerikanische Kosmetikmarke die durch Strukturvertrieb organisiert wird. Es handelt sich bei meinem Set um eine limitierte Ausgabe Mint Blossom. Ich habe es bei meiner Kosmetikerin kennengelernt und mir ebenfalls gekauft für zu Hause. Das Set besteht aus Sprudelbletten, einem Fusspeeling und einem Fussgel sowie einer Nagelfeile und Zehentrenner. Das ganze ist in einer kleinen süßen Tasche verpackt. Das Set habe ich bei einer Mary Kay Vertreiberin für 35 Euro gekauft.

Fußpflegeset von Mary Kay

1. Fussbad

Zunächst mache ich mir ein warmes Fussbad. In diesem löse ich eine Mary Kay Sprudeltablette mit Minzblüten auf. Insgesammt sind 10 Tabletten im Set enthalten. Während des Fussbad können sich die Füsse entspannen. Natürlich dient das Fussbad auch zur Reinigung der Füsse und sollte nicht zu lange dauern. Ich halte meine Füsse 10 Minuten lang im Wasser. Sie werden geschmeidig und die Haut weicht auf, so dass anschliessend die Hornhaut problemlos abgetragen werden kann.

Fussbad Sprudeltabletten Mary Kay

3. Hornhaut entfernen

Jetzt, wo die Haut schön aufgeweicht ist, kommen meine Helfer ins Spiel. Als erstes entferne ich die Hornhaut mir dem Credo HornhautSafety-Hobel von dm. Die Credo Raspel liegt gut in der Hand, die Klingen sind in einem Silikonkopf befestigt, sodass der Austauschen keine Verletzungsgefahr darstellt. Zuerst bearbeite ich meine Fersen, denn dort sieht die Haut meistens am schlimmsten aus. Es sind auch die Stellen, die man in offenen Schuhen direkt sieht. Ich versuche dabei nicht zu viel Haut zu entfernen. Danach arbeite ich auch an den Trittstellen. Anschliessend kommt die Hornhautpfleile ins Spiel. Nach der Raspel gucken oft Hautfetzten raus, diese werden mit der Pfeile sanft entfernt und geglättet. Sie kommt auch viel an den Trittstellen zum Einsatz, um die Blasen zu entfernen. Meine Pfeile ist ebenfalls von Credo.

Fußpflegeset Credo

2. Peelen

Dieses Produkt war ausschlaggebend für den Kauf des ganzen Sets 🙂 Das Peeling hat nämlich auch meine Kosmetikerin benutzt als sie mir die Füsse gemacht hat. Nachdem die Haut gut aufgeweicht ist, trage ich das Peeling auf. Das besondere bei dem Mary Kay Foot Scrub ist, dass die Peeling Körner etwas gröber sind und daher einen noch besseren Massageeffekt auf die Füsse haben. Es schämt ein wenig und reinigt die Füsse zusätzlich. Bei leichter Hornhaut reicht manchmal nur ein Peeling und die Hornhaut muss nicht noch weiter mit einem Scharbe abgetragen werden. Bei mir ist es leider nicht der Fall 🙁 Ich massiere es mit kreisenden Bewegungen etwa 3-5  Minuten lang richtig ein. Danach wasche ich es mit warmen Wasser bzw. im Fussbad wieder ab.

Mary Kay Fusspflege Peeling

4. Nägel lackieren

Ich liebe meine  Nägel einfach. Ehrlich gesagt schenke ich meinen Fußnägeln dabei eher weniger Aufmerksamkeit. Ich pflege sie zwar regelmäßig und trotzdem werden die Hände viel öfter lackiert und gepflegt als die Füsse. Im Winter bleiben die Fußnägel oft ohne Nagellack, ganz natürlich. Im Sommer kommt Farbe drauf. Dabei gehe ich wie folgt vor. Zunächst werden sie gekürzt und gefeilt. Danach kommen die Zehentrenner drauf und eine knallige Farbe wird lackiert. Da wir am Sonntag verreisen und ich mir noch schnell einen neuen Nagellack von Maybelline in der Farbe Orange Attack gekauft habe, ist diese auch auf meinen Füssnägeln zu sehen. Nachdem der Lack getrocknet ist, nehme ich die Zehentrenner vorsichtig raus und fertig 🙂

Fußpflegeroutine

5. Fussgel zum Schluss

Zum Schluss kommt noch das beruhigende Fussgel von Mary Kay auf die Füsse. Eine Erdnussgröße reicht völlig aus, um die Füsse gut damit einzucremen. Das Fussgel hat einen kühlenden Effekt und lindert somit Brennen oder Schwellungen. Das Fussgel trage ich auch manchmal auf, wenn ich einen langen Tag hinter mir habe. Die Frische der Minze belebt die Füsschen ein wenig.

Fußpflegeroutine Mary Kay kühlendes Fussgel

Das wars von meiner Fusspflege. Ich bin mit den Mary Kay Produkten sehr zufrieden, finde den Preis jedoch relativ hoch und auch das Vertriebssystem ist nicht ganz meins. Um mir das Set zu kaufen habe ich mich einmal mit einer Mary Kay Verkäuferin getroffen. Diese Dame war zwar sehr nett, aber ihre aufdringliche Art etwas zu verkaufen ist mir dann doch etwas zuviel gewesen. Kann sein, dass ich einfach an die falsche geraten bin, daher will ich hier keinem etwas ausreden bzgl. Mary Kay. Wenn meine Produkte also aufgebraucht werden, muss ich mich nach neuen Produkten umschauen. Ein Fusspflege Peeling von Balea habe ich noch im Vorratsschrank stehen, das auch noch wartet, ausprobiert zu werden. Wenn ihr also etwas  empfehlen könnt, dann immer her mit damit!

Fusspflegeroutine Schritt für Schritt mit Mary Kay

Was benutz ihr für eure Füsse? Kennt ihr die Produkte von Mary Kay? Welche weiteren Fusspflege Produkte könnt ihr mir empfehlen?

Schau auch

Das Geheimnis schöner und makelloser Haut – 3 Tipps für die optimale Hautpflege

Schöne und reine Haut lässt sich nur mit genügend Zeit und Pflege herstellen. Denn gerade …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per E-Mail weiterleiten