Sommer-Schmuck für Strand und Meer

Ist das nicht ein wunderbarer Gedanke? Sommer, Sonne, Baden und Faulenzen in perfekt abgestimmten Accessoires für genau diese sonnigen Tage und laue Nächte. Schließlich wollen wir Ladies stets und überall tiptop aussehen. Um tatsächlich entspannte und sorgenfreie Stunden in der Sonne verbringen zu können, gebraucht es ein wenig Vorbereitung, denn das ein oder andere Modeaccessoire möchte aufgefrischt oder mit einem anderen ergänzt werden.

Aus meiner Sicht ist in Punkto Mode-Accessoires weniger einfach mehr. Denn mit wenigen, jedoch hochwertigen Accessoires, und einem passenden Badeanzug machen Sie am Strand eine elegante Figur.

Sommer-Schmuck passend zum Reiseziel und Anlass

Der Begriff Sommer-Schmuck kann vielseitig interpretiert werden. Schließlich soll ja für jede Definition, jeden Geschmack und Anlass die richtigen Steckohrringe oder Ohrclips, passende Clutch, Halsketten und Armbänder gefunden werden.

Dabei geht es natürlich zunächst einmal um die Frage, wohin fliege ich? Fliege ich nach Ibiza und suche nach trendigen It-Pieces für romantische Strandspaziergänge und die ein oder andere Party? Oder geht die Reise nach Monaco und es wird eleganter Schmuck gebraucht? Oder wird es doch nur ein kurzer Abstecher zum Strand und ansonsten widme ich mich dem Städtetrip in Venedig?

Wohin die Reise auch gehen mag, es ist klug sich vor ab Gedanken zu machen, für welchen Anlass und für welche Outfits ich welchen Schmuck brauchen werde. Letzten Endes passen nicht zu jeder Beachparty Glitzer- und Perlenohrringe.

Das Meer und der Schmuck vertragen sich nicht immer

Sie fragen sich bestimmt gerade, warum nicht einfach den gewohnten Echtschmuck tragen, denn dieser passt praktisch zu jedem Anlass.

Wenn ich selbst meine Seele am Strand baumeln lasse, beobachte ich viele Damen, die mit ihren schicken Goldkettchen und teuren Diamantringen, aber auch mit wasserfesten Edelstahluhren in das kühle, frische Meer steigen. Dabei lassen jene Damen außer Acht, dass der Echtschmuck vom Salzwasser sowie Chlor beschädigt werden kann. Silber- und Goldschmuck verlieren dabei ihre Farbe, die feinen Seidenfäden von dem Perlenschmuck werden aufgeweicht, sodass die Perlen von innen heraus anfangen zu faulen, und vor allem empfindliche Edelsteine könnten für immer zerstört werden. Auch Korrosionsschäden an den Lötstellen sollten nicht vergessen werden.

Egal, wohin ich auch reisen mag: ich lasse meine wunderbaren Preziosen im Sommer zu Hause und entscheide mich für unkomplizierte Alternativen aus strapazierfähigem Schmuck.
Hier kommen beispielsweise wasserfeste Armbanduhren aus gummierten Materialien in Frage. Auch Perlenketten aus Kunststoff, einfach geflochtene Bänder, die mit Kunststeinen verziert sein können, oder lustige und bunte Plastik Ohrstecker können sommerlich schmücken und zu einem Hingucker werden. Diese sind relativ günstig, sodass es auch nicht so tragisch ist, wenn die kleinen Teilchen am Ende des Urlaubes nicht mehr das Wahre sind. Bei solchen Stücken muss man schon aufpassen, dass sie nicht oxidieren und so unschöne Flecken auf der Haut hinterlassen.

Ich bin nicht den ganzen Tag im Wasser, denn auch ich bekomme zum Abend hin Hunger, sodass ich im Hotelrestaurant schick essen gehe. Für solche Anlässe nehme ich mir schon ein, zwei schicke Schmuckstücke mit. Hübsche silberne Ohrhänger mit einem dezenten Ring abgestimmt mit einem Armband von Pandora machen mich zu einer eleganten Lady des Abends.

Wer auch so ein begnadeter Pandora-Fan ist, wie ich, und Charms sammelt, empfehle ich diese Rabatte für Schmuck und Accessoires zu nutzen.

Schau auch

OUTFIT: Den Frühling ausklingen lassen…

Nun hat der Sommer endlich NRW’s Landeshauptstadt Düsseldorf erreicht! Momentan gibt es auch hier mal …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Per E-Mail weiterleiten